Strahlenschutz

Starker Schutz bei CT-Strahlenexposition

Die Augenlinse und Schilddrüse gehören zu den strahlensensibelsten Organen des Menschen. Bei einer CT-Untersuchung empfiehlt die Strahlenschutzkommission daher beide Organe ausreichend zu schützen, insbesondere bei einer CT-Untersuchung des Schädels. Auch bei einer CT-Untersuchung des Thorax besteht die Empfehlung der Kommission die Schilddrüse zu schützen und so die Strahlendosis zu reduzieren.

Mit unseren Protektoren CT-Eye-ProteX für die Augen und CT-Gland-ProteX für die Schilddrüse erhalten Patienten einen zuverlässigen Strahlenschutz während einer Computertomografie. Durch eine optimale Form, blei- und latexfreiem Material und Abstandshalter mit Velours sind unsere Abdeckungen komfortabel und hautfreundlich. Die aus 5 mm Polyurethanschaum bestehenden Abstandshalter des CT-Eye-ProteX sorgen für eine geringe Artefaktbildung. Die Abdeckungen sind für den einmaligen Gebrauch.

CT Schutz Protektoren
CT-Eye-ProteX

  • Augenprotektor für Untersuchungen im Computertomografen
  • Starke Minderung der Strahlenexposition*
  • Geringe Artefaktbildung durch Abstandshalter bestehend aus 5 mm Polyurethanschaum
  • Abstandshalter bedeckt mit hochwertigem Velour
  • Material aus Antimon und Wismut
  • Blei- und latexfrei
  • Hautfreundliche Fixierungsstreifen für sicheren Halt
CT Schutz Protektoren
CT-Gland-ProteX

  • Schilddrüsenprotektor für Untersuchungen im Computertomografen
  • Starke Minderung der Strahlenexposition
  • Material aus Antimon und Wismut
  • Blei- und latexfrei
  • Hautfreundliche Fixierungsstreifen für sicheren Halt
CT Schutz Protektoren    Strahlenschutz
Strahlenreduktion bei CT-Untersuchungen
CT Schutz Protektoren    Hautfreundlich
Hoher Tragekomfort durch optimale Form, blei- und latexfreiem Material und Abstandshalter mit Velours
CT Schutz Protektoren    Artefaktmanagement
Abstandshalter bestehend aus 5 mm Polyurethanschaum beim Augenschutz sorgen für geringe Artefaktbildung

Strahlenreduktion bei CT-Untersuchung bis zu 67%*

  • CT-Eye-ProteX 67% 67%
  • Vergleichsprodukt 33% 33%

In einer Studie des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie des Universitätsklinikums Essen* wurde das Potential zur Dosisreduktion von verschiedenen Augenlinsenprotektoren für Patienten, die sich einer kranialen Computertomographie unterziehen, untersucht. Der SOMATEX Augenprotektor CT-Eye-ProteX zeigte dabei ein höheres Dosisreduktionspotential als das Wettbewerbsprodukt – bei Beibehaltung der gleichen Bildqualität.

Ergebnisse

  • Für den CT-Eye-ProteX wurde eine durchschnittliche Dosisreduktion bei CT-Untersuchungen um 2/3 (ca. 67%) erzielt, wenn die Augenlinse dem direkten Strahl ausgesetzt ist.
  • Im Vergleich dazu erzielt das Vergleichsprodukt nur eine durchschnittliche Reduktion der Augenlinsendosis bei CT-Untersuchungen um 1/3 (ca. 33%).
  • Abhängig vom CT-Protokoll werden sogar Dosisreduktionen um 4/5 (ca. 80%) mit dem SOMATEX CT-Eye-Protex im Vergleich zum nicht abgeschirmtem Zustand erreicht.

*Quelle: GUBERINA, Nika; FORSTING, Michael; RINGELSTEIN, Adrian. Efficacy of Lens Protection Systems: Dependency on Different Cranial CT Scans in The Acute Stroke Setting. Radiation protection dosimetry, 2016, 175. Jg., Nr. 2, S. 279-283.

Schreiben Sie uns.

Einwilligung

11 + 13 =