Datenschutz und Verwendung von Cookies: Somatex® setzt Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Datenschutz und Verwendung von Cookies. Mehr Informationen Somatex® setzt Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Lungenmarker-System

CT-gesteuerte Markierung pleuranaher, nicht sichtbarer Rundherde vor VATS

weitere Produktdetails

* erforderliche Informationen

Alle Preisangaben verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten.

Produkt als Muster anfragen
  •  
  •  

* erforderliche Informationen

Produktinformationen

Alle Merkmale im Überblick:

  • CT-gesteuerte Markierung pleuranaher, nicht sichtbarer Rundherde
  • Korrigierbares Drahtsystem mittels koaxialer Ladekanülentechnik
  • Einfache Platzierung unter CT-Fluoroskopie

Markierungsdraht:

  • Gefertigt aus Nitinol
  • Spiralform ermöglicht sichere Verankerung im weichen Lungengewebe
  • Vorgeladen in der Ladekanüle

Punktionskanüle:

  • Akzeptables Punktionsrisiko mit 18 Gauge Zugang
  • Punktionskanüle besonders scharf und atraumatisch
  • Zentimetermarkierungen am Kanülenschaft erlauben eine optimale Tiefenorientierung
  • Ein vorgeladener Mandrin sorgt für eine maximale Kanülenstabilität

  • VPE: 10 Stück

Das SOMATEX® Lungenmarker-System dient zur präoperativen Markierung intrapulmonaler, nicht tastbarer Lungenherde und stellt das gezielte Auffinden und die Identifikation des zu resezierenden Gewebes sicher.

Das Lungenmarker-System ist ein spiralförmiges Drahtmarkierungssystem. Die Spiralform des Markers verleiht dem Draht die Eigenschaft der bestmöglichen Verankerung im weichen Lungengewebe. Der Markierungsdraht ist aus Nitinol gefertigt und kann im Falle einer Fehlplatzierung bei noch liegender Kanüle geborgen und erneut in korrekter Position freigesetzt werden. Das Drahtsystem kann  durch eine 18 Gauge dicke Punktionskanüle in geringem Abstand zum Rundherd platziert werden.

Angebotsanfrage

* erforderliche Informationen