Firmenhistorie

Rückblick auf über 25 Jahre Firmenhistorie

1992 - Gründung der SOMATEX® Medizintechnische Instrumente GmbH durch Frank Kniep.

1993 - Es wurden die ersten Punktions- und Biopsie-Nadeln entwickelt, patentiert, produziert und verkauft.

1995 - Entwicklung und Produktion der ersten eigenen MR-tauglichen Produkte als Meilenstein im Wirken des jungen Unternehmens.

1996 - In Zusammenarbeit mit der Berliner Charité wurde die zukunftsweisende Technologie der Laserinduzierten Interstitiellen Thermotherapie (LITT) entwickelt. Das Konzept der LITT wurde mit dem Innovativpreis Berlin-Brandenburg und dem Stauffer-Preis prämiert und anerkannt.

1997 - Beginnend mit der Entwicklung der „Bone Marrow“, einer Einwegkanüle zur Knochenmarkbiopsie, erfolgte der Aufbau einer Produktlinie für den Bereich Hämatologie/Onkologie.

1998 - SOMATEX® wurde erfolgreich nach EG-Norm und das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN 46001 zertifiziert. Entwicklung und Markteinführung der Produktlinie zur Pränatalen Diagnostik.

1999 - Entwicklung und Patentierung eines Lungenmarker-Systems. Das System dient zur präoperativen Markierung von intrapulmonalen, nicht tastbaren Lungenherden.

2000 - Zur präoperativen Markierung von nicht palpablen, suspekten Mammaläsionen wurden verschiedene Lokalisations-Sets entwickelt, unter anderem auch das korrigierbare Duo-Lokalisationssystem, das eine Dislokation des Drahtes aus dem zu markierenden Gewebe verhindert.

2001 - Entwicklung von Kanülen, Zement und Zubehör für die Vertebroplastie.

2002 - Umzug von Rietzneuendorf nach Teltow, Deutschland.

2003 - In Ergänzung zu unserer hämatologischen/onkologischen Produktlinie wurde ein System zur Knochenmark-Biopsie entwickelt. Die Lock-Wire-Technologie verhindert den Verlust des Biopsates. Das Konzept des Safe Cut®-Systems wurde patentiert.

2004 - Namensänderung des Unternehmens in „SOMATEX® Medical Technologies GmbH” und Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN 13485.

2005 - Für eine punktgenaue Markierung im Gewebe wurde das Tumark®-Markersystem entwickelt und patentiert. Um eine deutliche Steigerung der Biopsat-Materialmenge bei der Aspirationszytologie mittels Video-Bronchoskopen zu erreichen, wurde der Broncho-Cut® entwickelt und patentiert. Mit dem Broncho-Cut® ist es möglich, bis zur dreifachen Menge zytologisch verwertbaren Materials im Vergleich zu herkömmlichen Systemen zu entnehmen. Für seine herausragenden innovativen Leistungen erhält SOMATEX® im Juni 2005 das Gütesiegel „TOP 100“. Für die Mammographie wurde das Tuloc®-Lokalisationssystem zur präoperativen Markierung von Tumoren neu entwickelt. Der monofile Markierungsdraht dieses Systems bietet eine sehr hohe Druckstabilität und ermöglicht einen Einsatz auch bei härteren Calcifizierungen. Durch den geringen Reibungswiderstand des Drahts in der Kanüle ist der Tuloc® extrem leichtgängig und punktgenau positionierbar. In 2005 wurden erstmals SOMATEX®-Produkte in Russland zugelassen und so die Internationalisierung weiter vorangetrieben.

2006 - SOMATEX®  erhielt den Innovationspreis der Deutschen Industrie für das Cement-Injection-System (CIS®). FDA Zulassung von SOMATEX® Produkten für die USA.

2007 - Die IHK Potsdam verlieh SOMATEX® den Anerkennunspreis für das Duo-System Premium. Bleifreie Strahlenschutzabdeckungen für die Augenlinse und Schilddrüse namens CT-Eye ProteX und CT-Gland ProteX wurden entwickelt. Die Markteinführung der flexiblen und kurzen Soft-Drainagen Soft-Drainage One-Step Flex und Soft-Drainage One-Step Short erfolgte.

2008 - Die neue Reihe der SOMATEX® MR-Produkte wird präsentiert. Durch die Verwendung neuer Materialien setzt SOMATEX® Maßstäbe im Bereich der MRT: geringste Artefakte, optimale Sichtbarkeit bei gleichzeitig hoher Festigkeit.

2009 - Der SOMATEX® Online-Shop geht ans Netz, womit SOMATEX® zu den Pionieren beim B2B-Vertrieb von Medizinprodukten gehört. Entwicklung des Tuloc® Premium zur präoperativen Markierung mit nur einer Hand.

2010 - Registrierung von SOMATEX® Produkten in Brasilien und Patentierung von der SOMATEX® Safe Cut® in den USA. Markteinführung der neuen Clipmarkierungssysteme: Tumark® Flex, Tumark® Trio sowie Tumark® MRI.

2011 - Registrierung von SOMATEX® Produkten in China.

2012 - Einführung der neuen Produktlinie zur Assistierten Reproduktion, die dem Einsatz bei der Eizellentnahme, dem Embryotransfer und der Insemination dienen.

2013 - Stärkung des eCommerce Channels.

2014 - Ein von WESTLAKE PARTNERS geführter Unternehmerkreis übernimmt in Form der E-Med Solutions GmbH (Berlin) die Mehrheit der SOMATEX® Medical Technologies GmbH (Teltow). Durch die Beteiligung eines erfahrenen und erfolgreichen Kreises von Unternehmern sollen die unterschiedlichen Wachstumspotenziale von SOMATEX® in den kommenden Jahren verstärkt genutzt werden. Ende 2014 wird die SOMATEX® (HK) Ltd als Tochtergesellschaft der SOMATEX®  Medical Technologies gegründet, um den Vertrieb auf den asiatischen Märkten zu forcieren.

2015 - Anfang 2015 wird eine neues Management Team bestehend aus André Cerbe (Geschäftsführer), Nils Drewes (Vertriebsleiter) und Norbert Rohn (Technischer Leiter) etabliert. Der strategische Fokus des Managements liegt auf der Schärfung der Portfolio-Strategie, der weiteren Internationalisierung und der Entwicklung neuer Produkte. Pünktlich zur Medica 2015 erfolgt der Relaunch der Webseite im komplett neuen Design und mit einer Vielzahl neuer Features. Ende 2015 wird das neue Büro in Berlin bezogen und Teltow zum Produktions-, Qualitätssicherungs- und Logistikzentrum umgebaut.

2016 - Die strategische Neuausrichtung trägt erste Früchte: Weltweite Vorstellung des Intra Uterinen Shunts mit einer 18 G Kanüle. Der geringe Kanülendurchmesser führt zur Minimierung der Gefahr eines Blasensprungs bei der Punktion. Fokus auf weitere Internationalisierung und Entwicklung der Kernproduktgruppen. Patentierung des Tumark® Vision.

Launch der neuen Unternehmensvision.

2017 - SOMATEX® feiert 25-jähriges Firmenjubiläum. Im Zuge des dynamischen Wachstums und der weiteren Internationalisierung verstärkt die SOMATEX® das Management-Team. Jörg Heise wird zum zweiten Geschäftsführer berufen und verantwortet die Bereiche Forschung & Entwicklung, Produktmanagement, Marketing und Vertrieb. Im Management-Team ist zudem neben Nils Drewes als Sales Director Martin Heinhold als Operations Director tätig. André Cerbe, bisheriger Allein-Geschäftsführer, freut sich sehr über die Stärkung des Management-Teams und wird sich künftig auf die Bereiche Einkauf, Supply Chain Management, Qualitätsmanagement und Finanzen konzentrieren. In Blankenfelde (Deutschland) wird ein neues, hochmodernes Logistikzentrum eröffnet.