Datenschutz und Verwendung von Cookies: SOMATEX® setzt Cookies ein, um Ihnen den Besuch unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie mit der Nutzung der Website fortfahren, erklären Sie sich automatisch mit unserer Erklärung zum Datenschutz und zu Cookies einverstanden.

Broncho Cut Expert

Bronchoskopisch geführte Transbronchiale Feinnadelaspiration (TBNA) verdächtiger Läsionen

* erforderliche Informationen

Alle Preisangaben verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten.

Produkt als Muster anfragen
  •  
  •  
  • Reload captcha
  • * erforderliche Informationen

    Produktinformationen

    Alle Merkmale im Überblick:

    • Transbronchiale Feinnadelaspiration (TBNA) verdächtiger Läsionen
    • Schonendes Verfahren auch bei Verwendung der Größe 1.0 bei gleichzeitig 3x mehr zytologisch verwertbaren Gewebematerials
    • Kompatibel für Bronchoskope mit einem Arbeitskanal von 2,0 bis 2,6 mm Durchmesser

    Führungskatheter:

    • Flexibel, röntgendicht und distal transparent
    • Sehr gute Orientierung durch innenliegende distale Markierungen
    • 1.200mm langer Katheterschlauch für ausreichend Bewegungsfreiheit während der Prozedur

    Punktionskanüle:

    • Extrem scharfe Punktionsnadel durch Facettenschliff
    • Besonders atraumatische Gewebepenetration

    Komfortables Handling:

    • Sichere Arretierung der Kanülenposition
    • Sehr gute Stichkraftübertragung bei der Punktion
    • Sehr gute Übertragung des Unterdrucks

    • VPE: 10 Stück

    Das SOMATEX® Broncho-Cut Expert zur bronchoskopisch geführten Transbronchialen Feinnadelaspiration (TBNA) ermöglicht ein für Patienten schonendes Verfahren zur Gewinnung zytologisch verwertbaren Gewebematerials. Broncho-Cut Expert stellt eine wertvolle Alternative zu herkömmlichen chirurgischen Biopsieverfahren dar.

    Kompatibilität

    Das System ist kompatibel für Bronchoskope mit einem Arbeitskanal von 2,0 bis 2,6 mm Durchmesser.

    Eindringungstiefe
    Bei senkrechter Perforation dringt die Punktionsnadel maximal  12 mm jenseits der Bronchialwand in das Gewebe.
    Bei Perforation der Trachea in steilem Winkel maximal 3 mm jenseits der Schleimhaut.

    Führungskatheter
    Der flexible Katheter ist röntgendicht und distal transparent. Die innenliegende Markierung ermöglicht eine einfache Kontrolle der Positionierung. Die Länge des Katheterschlauchs von 1.200 mm erlaubt ausreichend Bewegungsfreiheit zwischen Arzt und Assistenz während der Durchführung der Prozedur.

    Punktionsnadel
    Der extrem scharfe Facettenschliff der Punktionsnadel ermöglicht eine besonders atraumatische Penetration des Gewebes.

    Handgriff
    Das Griffteil ist ergonomisch und in zwei Nadelpositionierungen sicher arretierbar. Das Ende des Handgriffs ist mit Ein-Wege-Hahn versehen, der das Konnektieren handelsüblicher Spritzen zur Erzeugung eines Vakuums ermöglicht.

    Angebotsanfrage

  • Reload captcha
  • * erforderliche Informationen